16. März 2020 - 18. März 2020

Anmeldeschluss:

10. Januar 2020

Sicherheitsbeauftragte unterstützen ihre Vorgesetzten, Arbeitsschutzmaßnahmen vor Ort umzusetzen, und leisten als KoIlegin/Kollege unter Kollegen wertvolle Basisarbeit. Wenn Sie in unserer Verwaltung als Sicherheitsbeauftragte/r tätig sind oder sich für die Übernahme dieser Aufgabe interessieren, können Sie sich in einer zweiteiligen Ausbildung auf Ihre Aufgabe vorbereiten oder vorhandenen Kenntnisse aktualisieren.

Dieses Seminar richtet sich insbesondere an Interessierte, die diese Ausbildung bislang noch nicht absolviert haben oder bereits vor längerer Zeit besucht haben.

 

Themen des 1. Kursteils:

  • Worum geht es beim betrieblichen Arbeitsschutz?
  • Wie können Sie als Sicherheitsbeauftragte/r zur Arbeitssicherheit und zum Gesundheitsschutz beitragen?
  • Wer ist wofür verantwortlich und wie gestaltet sich die Zusammenarbeit mit anderen Arbeitsschutzakteuren im Betrieb und außerhalb des Betriebes?
  • Wie werden Sie als Sicherheitsbeauftragte/r auf Gefährdungen und Belastungen aufmerksam?
  • Wie können Sie sich vertiefend über die Faktoren, die maßgeblich dazu beitragen können, die Arbeitsbedingungen sicher und gesund zu gestalten, informieren?
  • Damit im Fall der Fälle richtig reagiert werden kann: Worauf kommt es bei der Erste-Hilfe-Organisation an?
  • Wie können Sie als Sicherheitsbeauftragte/r die Kolleginnen und Kollegen dazu motivieren, sich sicherheits- und gesundheitsgerecht zu verhalten?
  • u.v.m.
 

Dieser Kurs wird von der VBG exklusiv nur für die Sicherheitsbeauftragten des Generalvikariates und der angeschlossenen Dienststellen sowie der Rendanturen durchgeführt. Somit besteht auch eine gute Möglichkeit, sich untereinander auszutauschen und zu vernetzen.

Den 2. Teil dieser Ausbildung sollten Sie möglichst in einem Abstand von bis zu einem Jahr absolvieren.

Zielgruppe:

Sicherheitsbeauftragte im Erzbischöflichen Generalvikariat, Offizialat und den angeschlossenen Dienststellen

Veranstaltungsort:

VBG-Akademie Gevelinghausen im Sauerland