Vorbereitung auf die Erstkommunion

 DIE SONNTAGSMESSE - Die Kinder feiern immer wieder, worauf sie sich vorbereiten: die Eucharistie. So wachsen sie nach und nach in die Gemeinschaft mit Jesus Christus hinein: jeden Sonntag um 9.30 Uhr in der Pfarrkirche St. Nikolaus. Auftakt der Familienmesse ist nach den Sommerferien. Nach dem "Tag der Tauferneuerung" werden in der Predigt Themen der Kommunionvorberitung aufgegriffen. Zu besonderen Anlässen können die Familienmessen auch in den weiteren Kirchen entsprechend gestaltet werden.

DREI SAMSTAGE - 1. Tag mit Tauferneuerung. Mit der Taufe hat uns Jesus Christus auf seinen Weg gerufen. In der Tauferneuerung bekräftigen wir diesen Weg, um nach und nach in die Mahlgemeinschaft hinein zu wachsen. 15.00 Uhr Gestaltung der Altarkerzen im Pfarrheim St. Nikolaus, Statio in der Kirche, anschl. Wanderung zur Kirche St. Michael, Neye. 17.00 Uhr Tauferneuerung in der Kirche St. Michael. Eingeladen sind die Kommunionkinder mit ihren Begleitern, gerne auch die ganze Familie. - Familientag. Bei zahlreichen Aktionen wird die Gemeinschaft erlebt, in der Familie und mit allen zusammen. Spielerisch erahnen wir die Gemeinschaft mit Jesus Christus. Eingeladen ist die ganze Familie! In der Klosterkirche und im Haus der Familie. Tag  mit Sakrament der Versöhnung. Die Kinder werden von Seelsorgern und einzelnen Eltern an das Thema Versöhnung und Gottes Zusage herangeführt. Begonnen wird mit einem Gottesdienst mit Kindern und Begleitern. Im Pfarrheim geht es dann für die Kinder weiter. Anschließend können die Kinder in der Kirche beichten.

DAS ÖSTERLICHE TRIDUUM - Gründonnerstag. Feier des Abendmahles mit Fußwaschung. - Karfreitag. Feier vom Leiden und Sterben Jesu Christi mit Passion und Kreuzverehrung - Samstag. Feier der Osternacht mit Entzünden der Osterkerze und Osterevangelium, jeweils in St. Michael/Neye für Kinder und Begleiter, gerne auch die ganze Familie.

PROJEKTE - Eltern, haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter der Pfarrei sind eingeladen, für die Kinder und Familien Projekte anzubieten. Da es sich um wirkliche Angebote handelt, habt Ihr die Wahl! Beispiele: Sternsingaktion, Kirchenraum entdecken, Schola für die Sonntagsmessen, Mitgestaltung der Familienmessen, eine Wallfahrt, Besuch der Hostienbäckerei in Kevelaer etc. - Hier ist Platz für Kreativität.

ICH BIN DABEI! - Eltern, die gerne Projekte für die Kinder und Familien anbieten möchten, siond herzlich willkommen. Sie sind einer neuen Idee auf der Spur oder wollen konkrete Vorschläge umsetzen. An diesem Samstagvormittag treffen wir erste organisatorische Absprachen und finden Mitstreiter.

ELTERNSTAMMTISCH - Vier Mal während der Vorbereitungszeit treffen sich interessierte Eltern, um Fragen zu klären, Möglichkeiten der Mitarbeit aufzuzeigen und bei einem Bier über Gott und die Welt zu reden. Um 20.15 Uhr im Pfarrheim St. Nikolaus. Um 20.00 Uhr Gebet der Eltern für die Kommunioninder und Familien in der Pfarrkriche St. Nikolaus.

DIE FEIERN DER HL.ERSTKOMMUNION - Am Weißen Sonntag und dem darauf folgenden Sonntag. JeweilsDienstag, Mittwoch, Donnerstag und Freitag vor der Erstkommunionfeier finden Proben und Beichten statt.

DIE BEGLEITER - Jedes Kommunionkind benennt einen erwachsenen Begleiter. Ob ein Elternteil, die Patin oder der Pate, ob Großmutter oder Großvater oder ob sie/er einen anderen Bezug zum Kommunionkind hat: Mit der Aufgabe des Begleiters steht sie/er dem Kommunionkind zur Seite. Sie/er besucht mit dem Kommunionkind die Sonntagsmessen, die drei Samstage und das österliche Triduum. Des weiteren bearbeiten die Begleiter mit dem Kind zusammen die Erinnerungsmappe. Einelgeblätter für die Ordner werden nach und nach ausgeteilt.

Ansprechpartner: Pastoralreferent Markus Urbatzka - Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! - Telefon 02267 / 888 95 77


Briefe an die Kommunionkinder