Katholische Öffentliche Büchereien

Unser Team
Unser Team
Unser Team
Unser Team

Unser Team

KÖB - Katholische Öffentliche Büchereien

Als Orte der Begegnung, der Leseförderung und der Literatur bieten die KÖBs ein kostenfreies Angebot an Büchern, Medien und Veranstaltungen aller Art. Das Referat Katholische Öffentliche Büchereien (kurz: Referat KÖB) in Köln ist die Fachstelle für die Büchereien in den Kirchengemeinden und katholischen Krankenhäusern des Erzbistums Köln. Sie betreut als bibliothekarische Beratungs- und Servicestelle die Büchereien in den Seelsorgebereichen des Erzbistums Köln und fördert sie durch Aus- und Fortbildungsangebote und finanzielle Zuschüsse.

Erreichbarkeit des Referats KÖB

Aufgrund der aktuellen Situation können wir momentan eine telefonische Erreichbarkeit nur noch bedingt gewährleisten.
Bitte wenden Sie sich ab sofort mit Ihren Anliegen möglichst ausschließlich per Mail an uns, damit wir Ihnen über dieses Medium zeitnah weiter helfen können.
Sollten Sie innerhalb der gewohnten Bearbeitungszeit von ein bis zwei Tagen keine Rückmeldung auf Ihre Mail erhalten, bitten wir Sie, diese an das allgemeine Postfach buechereifachstelle@erzbistum-koeln.de weiterzuleiten.

Aktuelle Informationen zur Büchereiarbeit in Zeiten von Corona

Stand: 16.03.2020

Die Auflagen seitens der Landes- und Bundesregierung sowie unserer Bistumsleitung zur Eindämmung der Weiterverbreitung des Corona-Virus nehmen täglich zu.

Wir werden versuchen, Ihnen jeweils zeitnah die für Sie relevanten Entscheidungen weiterzugeben, um Unsicherheiten bei Ihnen vor Ort zu minimieren.

Aktuell bedeutet dies:

  • Inzwischen haben die Träger fast überall den Betrieb in unseren Büchereien untersagt. Das bedeutet für Sie, dass zu den regulären Öffnungszeiten die Türen Ihrer Bücherei für alle Besucher geschlossen bleiben. Für die Fälle, in denen der Träger die Entscheidung über eine Schließung den Büchereien überlässt, empfehlen wir Ihnen dringend, sich an die allgemeinen Vorschriften des Landes NRW zu halten: „Das Land NRW hat die Einstellung fast aller Freizeit-, Sport-, Unterhaltungs- und Bildungsangebote beschlossen. (…) Bibliotheken, Restaurants, Gaststätten und Hotels können nur bei Einhaltung strenger Auflagen weiter betrieben werden. Diese Regelung soll vorerst bis zum 19. April 2020 gelten.“ (Stand: 16.03.2020, 10:09 Uhr)
  • Eine offizielle Schließung der Bücherei bedeutet jedoch nicht, dass Sie nun alle sonstigen anfallenden Bücherei-Alltags-Arbeiten liegen lassen müssen. Inzwischen haben die meisten von Ihnen ihre Zuschussmitteilung erhalten. Nutzen Sie also die „freie“ Zeit, um in Ruhe in den medienprofilen zu stöbern und Ihren Bestand zu aktualisieren. Auch Aufräumarbeiten und das Aussortieren von veralteten Medien können eine gute Beschäftigung für die Zeiten der Zwangspause sein.
  • Wir werden in der Statistikabfrage für 2020 sowohl die zwangsläufig reduzierten Öffnungszeiten als auch ggf. verminderte Veranstaltungszahlen sowie ein zwangsläufiges Rückgehen der Besucher- und Entleihzahlen bei der Zuschussvergabe entsprechend berücksichtigen. Wir planen, dafür eine gesonderte Abfrage der Corona-bedingten Schließungszeiten in den Statistikbögen 2020 zu ergänzen.
  • Um die zusätzlichen Schließzeiten in der Software BIBLIOTHECAplus zu erfassen, damit keine unnötigen Verzugs- und Mahngebühren entstehen, geben Sie die Daten im Einstellungsmodul unter Konditionen > Feiertage ein.

    Wer seinen Lesern noch weiter entgegenkommen will, kann die Leihfrist der ausgeliehenen Medien pauschal durch ein neues Datum ersetzen. Diese Einstellung erfolgt im Ausleihmodul unter Verbuchung > Leihfrist pauschal ersetzen.

  • Sollten Sie uns für eine in den kommenden Wochen geplante Veranstaltung bereits einen Zuschussantrag eingereicht haben, legen wir diesen bis nach Abflauen der Krise auf Eis. Teilen Sie uns bitte einfach mit, ob und wann Sie die Veranstaltung nachholen möchten. Das Stellen eines neuen Zuschussantrags ist nicht nötig.
  • Noch eine Bitte an Sie: In Zeiten von Social Media kursieren auf allen Kanälen FAKE-News, die die Bevölkerung verunsichern. Gehen Sie mit gutem Beispiel voran und vermeiden Sie eine weitere Verbreitung in Ihren eigenen Kreisen. Gerade wir als Mitarbeitende im deutschlandweiten Bibliothekssystem sollten auf eine belegbare und wahrheitsgemäße Informationsweitergabe achten. Infos unter: https://www.klicksafe.de/themen/problematische-inhalte/fake-news/.

Wir wünschen Ihnen in diesen Zeiten viel Gelassenheit und vor allem eine gute Gesundheit!

 

Aktueller Hinweis zu unseren Fortbildungsveranstaltungen!

Alle Veranstaltungen vorerst bis einschließlich 30.04.2020 abgesagt

Wie aus den aktuellen Medienberichten deutlich wird, breitet sich das Corona-Virus deutschlandweit mit zunehmender Geschwindigkeit aus.

Mit Rücksicht auf Ihre eigene Gesundheit und die der Menschen aus Ihrem Umfeld haben wir uns daher entschieden, alle Fortbildungen ab sofort bis einschließlich 30. April 2020 abzusagen.

Diejenigen von Ihnen, die sich bereits zu einer der Fortbildungen in diesem Zeitraum angemeldet haben, erhalten von uns in den nächsten Tagen per Post eine Absage.

Wir hoffen, die ausgefallenen Veranstaltungen möglichst zeitnah nachholen zu können.

Des Weiteren mehren sich bei uns Anfragen aus den Büchereien, wie vor Ort mit der Epidemie umgegangen werden soll.

Auch hier empfehlen wir Ihnen, sorgsam mit Ihrer Gesundheit und der Ihrer Teammitglieder umzugehen und gegebenfalls in Absprache mit Ihrem Träger die Bücherei vorübergehend zu schließen.

Wir wünschen Ihnen alles Gute, bleiben Sie gesund!

Wichtiger Hinweis!

❗️ Bitte schauen Sie regelmäßig in Ihren Spam-Ordner ❗️

Zurzeit gibt es leider verstärkt Probleme mit der Zustellung unserer E-Mails an Empfänger außerhalb des Erzbistums Köln (EBK).

Verursacht durch ein verstärktes Aufkommen an Phishing-Mails, mit denen immer häufiger EBK-Benutzerkonten gekapert werden, verwenden Fremde diese EBK-Adressen für Spam-Mailings. Das führt dazu, dass viele Mail-Anbieter, wie bspw. t-online.de, den Absender "(XY)@erzbistum-koeln.de“ zur Sicherheit ihrer Kunden auf Spamlisten setzen. Damit erreichen die E-Mails nicht ihre Empfänger: Die Mails landen im Spam-Postfach oder werden, je nach Anbieter, automatisch gelöscht.

Die Mail-Anbieter informieren die Betroffenen, hier das Erzbistum Köln, nicht über deren Spam-Status.

Bitte schauen Sie daher auch regelmäßig in Ihren Spam-Ordner, falls Sie aus unserem Referat Mails erwarten.

Das Referat IT Betrieb/Beratung arbeitet gemeinsam mit dem Fachbereich IT-Services der ECKD an Maßnahmen, die dieses Problem zukünftig verhindern sollen.

Wir informieren Sie hier und über unsere facebook-Gruppe, wenn das Problem behoben worden ist.

Aktuelles aus der Katholischen Büchereiarbeit

Regelmäßig informiert

  • Newsletter - Neuigkeiten, Trends und Entwicklungen aus dem Bibliothekswesen und aus dem Referat KÖB (6 x jährlich per E-Mail an alle Newsletter-Abonnenten)
  • Facebook-Gruppe "Fachstelle Bücherei im Erzbistum Köln" - aktuelle Informationen rund um Büchereien, Lesen, Literatur und Medien
  • BiblioTheke - Zeitschrift für Katholische Bücherei- und Medienarbeit (4 x jährlich per Post an jede KÖB)

Statistik und Jahresabschluss

Büchereiarbeit - Immer gut und genau dokumentiert

Jedes Jahr im Dezember erhalten Sie die Statistikformulare für Ihre Bücherei: das Formular der Deutschen Bibliotheksstatistik (DBS), den Fragebogen "Katholische Büchereiarbeit" und die dazugehörigen Erläuterungen.

Nehmen Sie die Jahresstatistik zum Anlass, Ihr persönliches "Büchereijahr" noch einmal Revue passieren zu lassen: Gab es einen neuen Ausleihrekord? Wurde eine neue Medienart eingeführt und kam sie gut an? Welche Veranstaltung war besonders gelungen? Konnte die Zahl der aktiven Benutzer gesteigert werden? Kamen neue Mitarbeiter ins Büchereiteam? Wurde EDV eingeführt? Oder die eigene Bücherei-Homepage eingeweiht? – Nach und nach entsteht so ein interessanter Jahresrückblick, der dem Zahlenskelett der Statistik Leben einhaucht und so dem trockenen Datensammeln einen Sinn gibt. Nähere Informationen und gelungene Beispiele zu Jahresberichten sind im Bibliotheksportal in der Rubrik "Broschüren" zu finden.

> Hier finden Sie alle Statistikunterlagen aus dem Versand 2019 zum Download.

Alternativ können Sie die folgenden PDF-Formulare zum Ausfüllen verwenden:

Ausfüllhilfen zur Statistik:

Anwender der Software BIBLIOTHECAplus finden unter den folgenden Links hilfreiche Anleitungen zur Statistik und zum Jahresabschluss:
BIBLIOTHECAplus DBS und Jahresabschluss (PDF) sowie
BIBLIOTHECAplus Tipps zum Jahresabschluss (PDF).


Senden Sie Ihre ausgefüllten und unterschriebenen Unterlagen bitte rechtzeitig an:

Erzbistum Köln - Generalvikariat
Referat Katholische Öffentliche Büchereien
Marzellenstraße 32
50668 Köln

Fax-Nr. 0221 / 1642-1839

E-Mail: buechereifachstelle@erzbistum-koeln.de

Abgabetermin ist der 31.01.2020.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

  • Region Süd: Frau Minkwitz, Tel. 0221/1642-1841,
  • Region Mitte: Frau Wachner, Tel. 0221/1642-1840,
  • Region Nord: Herr Welsch, Tel. 0221 / 1642-1842.

Diözesantag 2019

Informationen und Fotos zum diesjährigen Diözesantag erhalten Sie hier auf unserer Homepage und in unserer Facebook-Gruppe!

Thema Prävention - Kultur der Achtsamkeit

„Augen auf! Hinsehen und schützen!"

Unter dieses Motto hat das Erzbistum Köln seine Bestrebungen und Maßnahmen zum Schutz von Kindern, Jugendlichen und schutz- oder hilfebedürftigen Erwachsenen vor sexualisierter Gewalt gestellt. Wir als Kirche im Erzbistum Köln sind uns unserer besonderen Verantwortung für den Schutz der Minderjährigen sowie der schutz- oder hilfebedürftigen Erwachsenen in unseren Gemeinden, Einrichtungen und Diensten bewusst. Um dieser Verantwortung nachzukommen, sind für die Gemeinden unterschiedliche Maßnahmen zur Vorbeugung von sexualisierter Gewalt gemäß Präventionsordnung eingeführt worden.

Eine der oben genannten Maßnahmen ist die Erstellung eines institutionellen Schutzkonzeptes, für das die leitenden Pfarrer Ihrer Gemeinde zuständig sind. Die KÖB als Einrichtung der Gemeinde sollte unbedingt in diesem Konzept mitberücksichtigt werden. Das bedeutet für Sie als Mitarbeitende der KÖB eine Teilnahme an den Präventionsschulungen der Gemeinde und eine aktive Beteiligung an der Erstellung eines Verhaltenskodex für Ihre Bücherei.

Ein gelungenes Beispiel für einen KÖB-Verhaltenskodex finden Sie HIER

Weitere Informationen unter  https://www.erzbistum-koeln.de/thema/praevention/

Thema Datenschutz

Informationen zum Datenschutz

Am 24. Mai 2018 trat das kirchliche Datenschutzgesetz (KDG), in Einklang mit der europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), in Kraft (siehe Sonderamtsblattausgabe des Erzbistums Köln vom 31.01.2018). Mit diesem Gesetz sollen die persönlichen Daten der Bürgerinnen und Bürger besser geschützt werden. Diese Regelungen sind verbindlich umzusetzen, andernfalls drohen bei Verstößen teure Abmahnungen. Deshalb müssen KÖBs und ihre Träger jetzt handeln.

Was für KÖBs zu tun ist, damit ihre Internetseiten, ihre Benutzungsordnung und ihre Anmeldeformulare den neuen Vorschriften entsprechen, hat der Borromäusverein e. V. auf seinen laufend aktualisierten Internetseiten zusammengefasst:

www.borromaeusverein.de/buechereiarbeit/datenschutz

Bei Fragen zum Datenschutz wenden Sie sich bitte an den Datenschutzbeauftragten Ihrer Kirchengemeinde oder an: Erzbistum Köln, Generalvikariat, Betrieblicher Datenschutzbeauftragter, 50606 Köln, betrieblicher-datenschutz@erzbistum-koeln.de.

Für Nutzer der Software BIBLIOTHECA:

Seit dem 30. April 2018 steht die neue Programm-Version 7.1 der Software BIBLIOTHECAplus zur Verfügung. Dieses Update enthält in erster Linie Anpassungen an die Datenschutzgrundverordnung der Europäischen Union (DSGVO), um Sie bei der Einhaltung der neuen Datenschutzrichtlinien zu unterstützen.

Wir raten dringend allen Anwendern zur Installation der neuen Version. Von einer Version BIBLIOTHECAplus 5.0 oder höher kann das Update auf die aktuelle Version direkt erfolgen, andernfalls ist erst ein Update auf Version 5.0 erforderlich. Für die Update-Installation können Sie die Hilfe der Fima Gwiasda in Anspruch nehmen.

Bücherei-Neueinrichtungen

Sie erreichen diese Seite auch direkt über die Domain

www.buechereifachstelle.de