Nikolaus: Werte stehen jedem gut

Der heilige Nikolaus ist der wahrscheinlich bekannteste und beliebteste Heilige der katholischen Kirche. Kinder lieben ihn, weil er ihnen meistens in der Nacht zum 6. Dezember etwas bringt. Aber auch Erwachsene können viel von dem Bischof aus Myra lernen, der für weit mehr Werte steht als "nur" Großzügigkeit.

Die AdventsZeit kommt

Im Laufe der nächsten Woche finden rund 1,3 Millionen katholische Haushalte das neue Magazin des Erzbistums Köln in ihrem Briefkasten. Von „A“, wie Alle Jahre wieder bis „W“ wie  Weihnachtsgeschichte.

Gottesdienste, Konzerte & Rorate-Messen

In der Adventszeit und zu Weihnachten werden in vielen Gemeinden im Erzbistum Köln besondere Gottesdienste, Konzerte und Rorate-Messen geplant. Hier können Sie lesen, wo, was, wann stattfindet. Die Redaktion der AdventsZeit wünscht Ihnen besinnliche und schöne Stunden im Advent.

Shary Reeves: „Staunen heißt für mich…“

Shary Reeves ist Moderatorin, Schauspielerin und hat früher mal in der 1. Fußball-Bundesliga der Frauen gespielt. Birgitt Schippers hat die gläubige Kölnerin getroffen und nachgefragt.

Diaspora-Sonntag: „Christen müssen ihr Schneckenhaus verlassen“

Bonifatiuswerk-Generalsekretär Monsignore Georg Austen im Interview mit Patrick Kleibold über die Diaspora in Deutschland, die Zukunft des Glaubens und über die persönliche Verantwortung eines jeden Christen.

Kirche im Osten nach 30 Jahren Mauerfall

„Unsere Erfahrungen können ein wichtiger Beitrag für die Gesamtkirche sein“. Der Direktor der Katholischen Akademie des Bistums Dresden-Meißen, Thomas Arnold, hofft auf einen besseren gegenseitigen Austausch innerhalb der Kirche zur gemeinsamen Gestaltung von Zukunft. Julia Rosner hat mit ihm für die "AusZeit" gesprochen.

Genter Altar - Flanderns Nationalheiligtum

Der Genter Altar gehört zu den bekanntesten Flügelaltären der Welt. Jährlich bestaunen ihn Hunderttausende Touristen, Gläubige und Kunstexperten in der Hauptstadt der belgischen Provinz Ostflandern.

Die Kirchenfenster von Marc Chagall

"Wenn ich aus dem Herzen heraus arbeite, gelingt fast alles." Die Kirchenfenster, die der 1887 im weißrussischen Witebsk geborene jüdische Maler Marc Chagall gestaltet hat, verwandeln jeden Kirchenraum.

Konrad Beikircher: "Ich glaube und deshalb weiß ich..."

Er ist Südtiroler, aber mittlerweile rheinischer als viele Kölner oder Bonner, die dort geboren sind. Konrad Beikircher ist ein Kabarettist mit Tiefgang und ein gläubiger Christ. Darüber erzählt er in unserer Rubrik „Nachgefragt“.

Jugendliche in Taizé (c) picturealliance_pacific-press-agency_Michael-Debets

Taizé - seit 70 Jahren der kleine Frühling

Am 17. April 1949 legten die ersten sieben Brüder aus dem Helferkreis Frere Rogers die erste Profess ab. Jahr für Jahr fahren Tausende junge Menschen in ein kleines Dorf in Burgund, um zu beten, zu singen und zu arbeiten. Jetzt an Ostern ist das wieder so und viele Jugendliche kommen anders zurück, als sie hin gefahren sind. Auch unsere Autorin Michelle Olion gehört dazu.

Kolumba: Im Taumel der Zeit

Die neue Jahresausstellung „1919 49 69 ff. Aufbrüche“ im erzbischöflichen Kunstmuseum Kolumba erzählt von der künstlerischen Auseinandersetzung mit den Umbrüchen der Zeitgeschichte.

foto_tarun_auf (c) Marco Keller

Zukunft statt Ziegel

Viele Kinder im Norden Indiens müssen in den Ziegelfabriken mitanpacken, um zum Lebensunterhalt der Familie beizutragen. Eine unbeschwerte Kindheit ist hier nicht möglich. Don Bosco hilft den Kindern und Jugendlichen und bietet ihnen neue Perspektiven.

Wie funktioniert ganzheitliche Ökologie heute?

Teilnehmer einer Konferenz in München diskutierten darüber, wie die von Papst Franziskus geförderte ganzheitliche Ökologie in Zeiten der Digitalisierung Hoffnung stiftend umgesetzt werden kann.

Basilika Montserrat: Das Kloster auf dem „zersägten Berg"

Wer von Barcelona aus etwa 40 Kilometer nordwestlich in die Berge fährt, wird es irgendwann entdecken - das Benediktinerkloster Santa Maria mit seiner beeindruckenden Basilika. Von 1559 bis 1592 wurde es hinein gebaut in ein gewaltiges Bergmassiv.

Fabian Hambüchen: Fairness, Respekt und Ehrlichkeit

Fabian Hambüchen  ist der erfolgreichste deutsche Kunstturner der vergangenen 40 Jahre. Seinen größten Erfolge errang er am Reck mit dem Olympiasieg 2016 in Rio de Janeiro. Außerdem wurde er an seinem Lieblingsgerät 2007 Weltmeister und gewann bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking Bronze und 2012 in London Silber.

Wolfgang Niedecken im Interview auf den Dächern des Kölner Doms. (c) Robert Boecker

"Dä Herrjott meint et joot met mir"

Er ist ein Pionier der kölschen Sprache, er ist einer mit Zivilcourage und er ist ein „Kölscher Jung“: Wolfgang Niedecken über seinen Glauben, Barmherzigkeit und Nächstenliebe - und über seinen Dom.

Paulo Coelho: Der Autor und die Weltenseele

Die Bücher des brasilianischen Schriftstellers und gläubigen Katholiken Paulo Coelho zählen zu den meist gelesenen der Welt. In über 80 Sprachen übersetzt, erschienen sie bislang in mehr als 170 Ländern und verkauften sich rund 150 Millionen Mal. Sein eigenes Leben liest sich selbst wie ein Buch. Lesen Sie hier Teil 1 der AusZeit-Sommer-Serie.

Paulo Coelho: Psychiatrie, Lokalzeitung und Theater

Der brasilianische Schriftsteller Paulo Coelho hat bereits jetzt, mit 71 Jahren, ein bewegtes Leben hinter sich. Lesen Sie hier Teil 2 der AusZeit-Sommer-Serie über den bekannten Bestsellerautor.

Paulo Coelho: Der Jakobusweg und die „Erscheinung“

Die Bücher des brasilianischen Schriftstellers Paulo Coelho wurden in über 80 Sprachen übersetzt und in mehr als 170 Ländern über 150 Millionen Mal verkauft. Sein erstes Buch schrieb er nach einer Pilgerwanderung nach Santiago de Compostela. Lesen Sie hier Teil 3 unserer AusZeit-Sommer-Serie.

Anselm Grün: „Ich bin sehr dankbar“

Pater Dr. Anselm Grün ist Benediktiner im Kloster Münsterschwarzach und der meistgelesene christliche Autor Deutschlands. Mehr als 300 Bücher sind mittlerweile von ihm erschienen. Wir haben Anselm Grün auf einer seiner vielen Vortragsreisen im Katholisch-Sozialen Institut in Siegburg getroffen.

La Sagrada Familie: Die (noch) Unvollendete

In Barcelona steht mit der "La Sagrada Familia" eines der bedeutendsten architektonischen Meisterwerke der Neuzeit. In 10 Jahren soll Antoni Gaudis Kathedrale fertig sein, wenn es nach den Architekten geht.

Don Camillo und Peppone

Sie waren das Vorbild für so viele Romane und Filme. Don Camillo und Peppone, der katholische Pfarrer und der kommunistische Bürgermeister haben sich geschlagen und vertragen - und nebenbei Literatur- und Filmgeschichte geschrieben.

Kardinal Schönborn: „Blick auf die Gesamtkirche wichtig“

Der Wiener Kardinal Christoph Schönborn war einer der Teilnehmer der Amazonas-Synode, die am vergangenen Wochenende in Rom zu Ende gegangen ist. Er war einer derjenigen, die das Abschlussdokument formuliert haben. AusZeit-Bloggerin Julia Rosner hat ihn getroffen.

„Gott gibt mir die Kraft, die ich brauche“

Schwester Juditha M. Heidel lebt und arbeitet seit 25 Jahren im Norden Albaniens. Den Ruf dorthin erhielt Sie von Papst Johannes Paul II. via Kirchenzeitung.

Ludwig Sebus: „Das Leben ist ein großes Geschenk“

Eine Ausstellung im Kölner Karnevalsmuseum zeigt zurzeit Stationen aus dem Leben von Ludwig Sebus. Martin Mölder sprach mit dem 94-jährigen Kölner Komponist, Texter und Sänger.

"Hallo Mister Gott, hier spricht Anna"

Wer ist Gott? Wie ist Gott? Und spricht er mit seinen Engeln englisch? Die fünfjährige Anna hat bereits Antworten auf diese Fragen. Sie kennt ihren Mister Gott und spricht mit ihm. Ein Buch, das mehr ist als ein Buch.

Grabeskirche - Heiliger Ort und Zankapfel

Die Grabeskirche in Jerusalem ist für viele Pilger der Höhepunkt ihrer Pilgerreise. Er ist aber auch der Ort, um den es zwischen den christlichen Konfessionen immer wieder Streit gibt.

Berninis Ziborium - das Dach des Petrus

Es ist im Inneren des Petersdomes der Blickfang jedes Besuchers: der mächtige Baldachin über dem Grab des Petrus, Berninis Ziborium. Neun Jahre hat der Bau dieses Kunstwerks gedauert.

DJ Ötzi: „Ich bin sehr dankbar für diese Momente“

DJ Ötzi, mit bürgerlichem Namen Gerhard, „Gerry“ Friedle, ist einer der erfolgreichsten deutschsprachigen Musiker und gläubiger Christ und Jakobspilger. Er wuchs bei Pflegeeltern und seiner Großmutter auf, war eine Zeit lang obdachlos und hatte Krebs. Martin Mölder traf ihn exklusiv in Köln, besuchte mit ihm den Kölner Dom auf den Spuren des heiligen Jakobus und sprach danach mit ihm. Hören Sie hier den Podcast mit den Antworten Friedles als Hör-Collage.

Ministerpräsident Laschet: „Kirche muss mitreden“

Armin Laschet ist seit anderthalb Jahren Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen. Der gebürtige Aachener gehört seit 1979 der CDU an. Seine christlichen Wurzeln sind ihm bis heute wichtig, erzählt er im „AusZeit-Interview“.

Die Gottessucherin: Ein Buch so aktuell wie nie

Bestseller-Autor Peter Prange schreibt in seinem historischen Roman über eine der bedeutendsten jüdischen Frauen im Mittelalter, ihren Kampf für das eigene Volk und gegen die Mächtigen der katholischen Kirche.

Möge die Macht mit Dir sein

Ab morgen läuft der achte Teil der Star Wars-Saga in den deutschen Kinos an. Oft liefern die Bibel und Religionen Ideen für die Drehbuchautoren der Blockbuster - auch für die Geschichte von Luke Skywalker, Darth Vader und R2 D2.